Öffnungszeiten |  Sitemap |  Presse |  Kontakt

home   EspañolDeutsch


Dezember - 2010
SoMoDiMiDoFrSa
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 



Latinale 2012
Kultur des Erinnerns

Konzert für Haiti

 

 

 

 

Mario Vargas Llosa, Literaturnobelpreisträger 2010

LITERATUR

 

Mario Vargas Llosa, Literaturnobelpreisträger 2010

9. Dezember 2010
Instituto Cervantes

Für die Literaturwelt und die spanische Sprache ist die Verleihung des Literaturnobelpreises an Mario Vargas Llosa eine großartige Nachricht. Die längst verdiente Auszeichnung krönt eine literarische Karriere, die ihresgleichen sucht und für die perfekte Beherrschung verschiedener Register, die genaue Analyse der Macht und ihrer Mechanismen sowie den unbestechlichen Kompromiss mit Freiheit und Gerechtigkeit steht.

Mario Vargas Llosa, wie könnte es anders sein, wurde bereits mit dem Premio Cervantes ausgezeichnet und ist damit Schirmherr des Instituto Cervantes. Er ist aber auch ein gern gesehener Freund unserer Bibliothek, die seinen Namen trägt und als eine der besten innerhalb des Netzes des spanischen Kulturinstituts gilt.

Gemeinsam mit den Botschaften von Spanien und Peru, dem Suhrkamp Verlag sowie der Universität Potsdam und der Humboldt-Universität, die ihm die Ehrendoktorwürde verliehen hat, möchten wir Mario Vargas Llosa am Vortag der Preisübergabe in Stockholm mit einer zweiteiligen Veranstaltung im Instituto Cervantes Berlin Anerkennung zollen.

 

Mario Vargas Llosa: Die Literatur erleben
Internationales Symposium am Instituto Cervantes Berlin

14-19 Uhr
Spanisch und Deutsch mit Simultanübersetzung
Eintritt frei, Anmeldung: kultur@cervantes.de

Ottmar Ette (U Potsdam):
Konvivenz: »Das Fest des Ziegenbockes« oder Das Fest der Literatur.

Hermann Herlinghaus (U Pittsburgh):
Mario Vargas Llosa, »Die Wahrheit der Lügen«.

Gesine Müller (U Potsdam):
Von »Der Roman« (1966) zu »Die Kunst des Romans« (2000), oder: Mario Vargas Llosa als Topos lateinamerikanischer Desillusion.

Dieter Ingenschay (HU Berlin):
Mario Vargas Llosa und die "abscheuliche Sünde"

José Morales Saravia (U Würzburg):
Mario Vargas Llosa - der Andere, der Selbe.

Jordi Canal (EHESS Paris):
Die Beobachtung der Wirklichkeit: Mario Vargas Llosa, der Journalismus und »Der Krieg am Ende der Welt«.

20 Uhr
Hommage an Mario Vargas Llosa
Grußwort: S.E. Rafael Dezcallar, Botschafter von Spanien
Lesung und Gespräch: Santiago Roncagliolo und Dieter Ingenschay
Lesung deutscher Texte: Anna Thalbach

 

In Zusammenarbeit mit den Botschaften von Spanien und Peru, der Humboldt-Universität, der Universität Potsdam, dem Ibero-Amerikanischen Institut und dem Suhrkamp Verlag.

Botschaft von SpanienBotschaft von Perú  HU Berlin  IAI  Suhrkamp